3 einfach zu pflegende Pflanzen für deine Küche

Aktualisiert: 13. Okt. 2021


Zimmerpflanzen werden immer beliebter und fast jeder möchte sich mit einer Zimmerpflanze inzwischen sein Zuhause verschönern. Für jeden Raum gibt es besonders gut geeignete Pflanzen. Hier wollen wir Dir drei besondere Pflanzen vorstellen, die optisch und thematisch super in die Küche passen.


Welche Eigenschaften hat die Küche, die für Pflanzen wichtig sind?


Küchen bieten sehr gute Lichverhältnisse. Meist gibt es gleich mehrere Fenster und ausreichend Tageslicht. Daher eignen sich viele Pflanzen für die Küche. Mit unserer Auswahl finden Sie gleichzeitig eine Auswahl, die bestimmt nicht alltäglich ist.


Wir empfehlen folgende Pflanzen für die Küche:

Coffea Arabica, Kurkuma Longa, Baby Ananas


Coffea Arabica:

Die Coffea Arabica kommt ursprünglich aus den afrikanischen Bergwäldern und wird auch Kaffeestrauch genannt. Sie ist sehr pflegeleicht und für praktisch jeden geeignet.


Achte auf konstant feuchte Erde und genügend Tageslicht, dann wirst Du mit dieser schönen Zimmerpflanze lange Freude haben. Während der Sommermonate kannst Du ihr 1 bis 2 x pro Monat einen Grünpflanzendünger gönnen.


Dekotipp:

Nutzen sie als Übertopf eine schöne Tasse.


Baby - Ananas:

Die Ananas - Zimmerpflanze ist ein einmaliger Blickfänger. Stell Dir vor, Du kommst in eine Küche, und dort steht eine echte Ananaspflanze. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die meisten meiner Besucher nicht einmal wussten, wie eine Ananas überhaupt wächst.


Die Ananas ist ein Bromeliengewächs und mag nicht all zu viel Wasser. Gieße 1 - 2 Mal alle 14 Tage. Die Blütezeit der Ananas ist eigentlich nur von Juli bis Januar. Als Zimmerpflanze kann die Blüte aber länger anhalten.


Dekotipp:

In einem schönen Übertopf neben dem Obstkorb.


Kurkuma Longa:

Die Kurkuma Longa ist eine exotische Pflanze und besonders geeignet für Gewürz - Liebhaber. Ihre pink farbenen Blüten veredeln den Raum und sorgen für ein freundliches Klima. Dass Kurkumagewürz ist die Wurzel der Pflanze und kann getrocknet und gemahlen werden. Gerade in der indischen und asiatischen Küche ist Kurkuma unverzichtbar.


Die Kurkuma braucht konstant feuchte Erde, viel Licht und Wärme. Ihre Blütezeit ist von Mai bis September. Im Winter sollte man die Wassergabe herunterfahren und nur noch ungefähr die Häfte gießen.


Dekotipp:

Ein Metalleimer als Übertopf



Wir hoffen, dass wir dich inspirieren konnten. Falls du noch weiter störben möchtest, schau gern bei uns im Shop vorbei.



65 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen