Urban Jungle - Mehr als nur ein Trend

Was ist ein Urban Jungle?


Besonders in Großstädten ist ein Garten oder Balkon mit vielen Pflanzen für die meisten unvorstellbar. Da Pflanzen aber sowohl für Ihre direkte Umwelt, als auch psyschich zu Ihrer Gesundseit beitragen können, holt man sich den Jungel in die eigenen vier Wände. Und so ist der Begriff Urban Jungle zum Social Media Trend angewachsen. Besonders in den kalten Jahreszeiten, bekommt man Sehnsucht nach Wärme und Urlaubgefühlen. Was kann da besser sein, als sich den eigenen Jungle nach Hause zu holen?


Wie starte ich mit meinem Urban Jungel?


Sie haben noch nicht viele Erfahrungen mit Pflanzen? Scheuen Sie sich nicht, den ersten Schritt zu wagen. In diesem Blogbeitrag erfahren sie, unter anderem, welche Pflanzen für Ihren Urban Jungel geeignet sind, welche Standorte zu welcher Pflanze passen und wie sie am besten gepflegt werden.


Der beste Weg, um zu beginnen, ist mit einer Reihe von mehreren Pflanzen, da Sie so experimentieren und sehen können, welche in Ihrer Nähe am besten funktionieren. Ein Set mit mehreren Pflanzen ist daher von Vorteil. Wir empfehlen Ihnen unser Set an luftreinigenden Pflanzen inkl. passenden Übertöpfen.



Welche Pflanzen eignen sich für einen Urban Jungle?


Es gibt viele verschiedene Pflanzenarten, die man heutzutage in vielen Häusern und Wohnungen finden kann. Und fast jede Zimmerpflanze ist für den eigenen Großstadtdschungel geeignet! Alles, was Sie tun müssen, ist nach Pflanzen zu suchen, die zu Ihrem Zuhause und Ihrem persönlichen Geschmack passen.


In der folgenden Liste geben wir Ihnen ein paar Anregungen zusammengestellt:


10 pflegeleichte Pflanzen für Ihren Urban Jungle:


- Monstera

- Pilea (Chinesischer Glückstaler)

- Korbmarante (Ktenanthe)

- Strelizia Nicola

- Ficus Babilatos (Birkenfeige am Stamm)

- Bergpalme

- Cycas Revoluta (Sogo Palmfarn)

- Hedera Helix variegated (Efeutute)

- Erbsenpflanze (Senecio Rowleyanus)

- Calathea Rufibarba



5 anspruchsvolle Pflanzen für Ihren Urban Jungle

- Großblättrige Strahlenpalme (licuala grandis)

- Kokosnusspalme

- Plumeria rubra (Frangipani)

- Baby Ananaspflanze

- Alocasia (Kollektion)



Wie sind Pflanzen im Urban Jungle zu pflegen?


Sie finden unter jedem unserer angegebenen Produkte eine ausführliche Pflegeanleitung, mit der Sie nichts falsch machen können.


Beachten Sie, dass Sie jede Pflanze individuell pflegen sollten. Dass soll heißen, dass Sie nicht jede Pflanze gleich z.B. einmal die Woche gießen oder düngen sollten. Wenn es um die richtige Menge Wasser geht, achten Sie auf unsere Angaben zum gießen und beobachten Sie, wie sich die Feuchtigkeit der Erde, nach dem gießen, entwickelt. Sukkulenten brauchen im Vergleich wenig Wasser. Längere Phasen von ausgetrockneter Erde sind hier wichtig. Auf der anderen Seite gibt es viele Arten, die eine konstante Feuchtigkeit benötigen und kleinere Mengen Wasser, dafür aber möglichst alle 2 - 3 Tage benötigen.

Pflanzen brauchen, darüber hinaus, Nährstoffe, um zu überleben. Sie können diese in der Erde finden, in der sie wachsen, aber nicht auf unbestimmte Zeit. Wenn Sie wissen möchten, wann Sie eine Pflanze umtopfen müssen, gibt es keinen festen Zeitpunkt, da dies von der Art der Pflanze sowie der Umgebung abhängt. Im Allgemeinen sollten Pflanzen umgetopft werden, wenn sie für ihr aktuelles Gefäß zu groß geworden sind oder wenn ihre wurzeln aus dem Topf heraus wachsen.


Der Lebenszyklus einer Zimmerpflanze ist ein dreiteiliger Prozess: Wachstum, Reife und Ruhe. Es ist ganz natürlich, dass eine Zimmerpflanze im Winter in einen Ruhezustand geht. Die Winterruhe ist für eine Zimmerpflanze ein normales Phänomen und demnach sollten sie in dieser Zeit den Wasserverbrauch reduzieren und auf Dünger verzichten, da dies der Pflanze ansonsten schaden kann.


Achten sie ebenfalls auf den Richtigen Standort. Die meisten Pflanzen mögen es zwar hell, aber nicht alle Pflanzen vertragen direktes Sonnenlicht. Stellen sie Ihre Pflanzen die nur bedingt Sonne vertragen also nicht direkt ans Fenster.


Moos im Urban Jungle - unser Geheimtipp


Moos hat zwei schöne Eigenschaften. Zum einen spiegelt es dass Gefühl von Wald und stummen Leben wieder, zum anderen hat Moos nicht nur viele Nährstoffe für Pflanzen, sondern sorgt auch für eine konstante Feuchtigkeit. Und das Beste, Sie können sehen, wenn die Pflanze gegossen werden muss. Wenn sich dass Moos gelb verfärbt, ist es zu trocken und benötigt einen kleinen Schuss Wasser. Wenn Sie eine Pflanze in Moos kultivieren, gießen Sie nicht die Pflanze, sondern dass Moos.


Wenn Sie einen Vibe wie hier in unserer "Tropical Forrest"-Kollektion wünschen, zögern Sie nicht, unsere Kollektion zu entdecken.


36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen